• Zielgruppen
  • Suche
 

Verleihung des Zonta-Preis 2016 an Hasret Artak

Frau Hasret Artak erhielt im Juni 2016 den Zonta-Preis für Nachwuchswissenschaftlerinnen. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 2000 Euro dotiert. Der Zonta Club Hannover zeichnet alle 2 Jahre Nachwuchswissenschaftlerinnen der Leibniz Universität Hannover aus, die sich im Besonderen und in wirklich herausragender Weise, sozial und wissenschaftlich engagiert und hervorgehoben haben.

Für ihre Abschlussarbeit im Bauingenieurstudium, die Frau Artak am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik geschrieben hat, arbeitete sie an einem Projekt in Indien für die Entwicklung einer innovativen Umwelt- und Abfalltechnik zur Verwertung von landeigenen Ernteabfällen unter anderem im Bananenanbau. Die Eigenschaften der Erneuerbarkeit und Umweltverträglichkeit von Naturfasern haben großes Interesse in der Forschung geweckt. Diese Fasern sind vollständig biologisch abbaubare, kostengünstig zu entwickeln und das Potential haben synthetische Fasern abzulösen. Ein umweltfreundliches Extraktionsverfahren für die Fasergewinnung wurde in Indien unter Verwendung eines anaeroben Vergärungsprozesses entwickelt. Ein besonderer Vorteil der angewandten Technik liegt in der vollständigen Aufspaltung des Materials in die einzelnen Komponente und der Möglichkeit Stickstoff effektiv zu binden. Mit der Schaffung neuer Arbeitsbereiche und Integration ländlicher Regionen in die Prozesskette bietet eine Basis zur Existenzsicherung. Der Einsatz einer sowohl die Umwelt als auch den Menschen schonende Technologie bietet vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern neue Perspektiven in der Abfallwirtschaft.

Frau Artak engagiert sich in verschiedenen Bereichen wie beispielsweise in der Flüchtlingshilfe als Projektmitglied „Balkanbus-Humanity crosses Borders“, bei interkulturellen Veranstaltungen wie die Unterstützung der „Lange Nacht der Begegnung – Muslime laden Hannover im Ramadan ein“ der Dr. Buhmann Stiftung für interreligiöse Verständigung und gesellschaftlich als Helferin bei den „Special Olympics Hannover 2016“.

 

Das gesamte ISAH-Team gratuliert herzlich zu dieser Auszeichnung!