• Zielgruppen
  • Suche
 

"N2O Expert Meeting and Workshop" am 21./22. September 2016

Am ISAH wird seit über 20 Jahren zum Thema "Lachgasemissionen aus Kläranlagen" geforscht; in 2016 werden gleich zwei große Forschungsprojekte zu diesem Thema abgeschlossen. Aus diesem Anlass lädt das ISAH Vertreter einschlägiger europäischer Forschergruppen am 21./22. September 2016 zum Austausch von Forschungsergebnissen und zur Diskussion des aktuellen Wissensstandes ein. Der Veranstaltungsort ist die Ruhr-Universität Bochum. Neben Kurzvorträgen der Teilnehmer soll in drei Workshops zu den Schwerpunkten "Analytik und Onlinemessung", "Modellierung der biologischen Prozesse" und "Emissionsprognose" miteinander gearbeitet werden. 

Am ISAH selbst werden Aspekte aller drei Schwerpunkte untersucht. Bereits Anfang der 90er Jahre erfolgten umfangreiche Messungen auf großtechnischen Kläranlagen im BMFT-geförderten Verbundprojekt "N2O in Kläranlagen". Im Projekt "Grundlagenermittlung zur Lachgas-Emission als Nebenprodukt der Deammonifikation" (gefördert durch DFG, 2010 - 2016) wurden die für innovative Teilstromverfahren relevanten biologischen Umsetzungspfade sowie deren Einflussfaktoren ermittelt und aus den Erkenntnissen neuartige Prozesskonfigurationen zur Emissionsminderung abgeleitet. Das vom BMBF geförderte polnisch-deutsche Verbundprojekt "Reduzierung der N2O-Emissionen bei der Stickstoffelimination aus hoch- und schwachbelasteten Abwässern - modellbasierte Prozessoptimierung großtechnischer Anlagen (RENEMO)" (2013 - 2016) umfasst die Weiterentwicklung von Messmethoden für Labormaßstab und großtechnische Messungen sowie die Erweiterung vorhandener Modelle zur Abbildung der N2O-Bildung mit dem Ziel der Entwicklung optimierter Regelungstrategien.

Weitere Informationen: Flyer