• Zielgruppen
  • Suche
 

Erfolgreicher Abschluss: Forschungsprojekt OptiKERN

Das Projekt "Optimierung von Kosten, Energie- und Ressourcen-Nutzung in der Fruchtsaftindustrie - Bilanzmodell und Mehrzieloptimierung (OptiKERN)" konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Das OptiKERN-Projekt der Forschungsvereinigung Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI) wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Ziel des Forschungsvorhabens war zum einen die Entwicklung eines durch seinen modularen Aufbau flexibel einsetzbaren Bilanzmodells hinsichtlich maßgeblicher Stoff- und Energieströme bei der Fruchtsaftproduktion mit einer speziell auf die Fruchtsaftindustrie zugeschnittenen Modulbibliothek. Zum anderen wurde eine Mehrzieloptimierung zur Prozessoptimierung auf Basis eines genetischen Algorithmus hinsichtlich drei für die Fruchtsaftherstellung wesentlicher Zielkriterien (Energie, CSB-Fracht, Kosten) auf Eignung und Zweckdienlichkeit zur Prozessoptimierung bzw. zur Identifizierung maßgeblicher Verfahrensschritte und Eingangsgrößen einer Prozesskette („Optimierungsstellschrauben“) am Beispiel der Apfelsaftherstellung untersucht.

Kurzbericht:
"Optimierung von Kosten, Energie- und Ressourcen-Nutzung in der Fruchtsaftindustrie - Bilanzmodell und Mehrzieloptimierung (OptiKERN)"