• Zielgruppen
  • Suche
 

Adaption und Entwicklung einer vorkonfektionierten Steuerungsbox zur Abflusssteuerung von Kanalnetzen (ADESBA)

Leitung:Dr.-Ing. Maike Beier
Bearbeitung:Dipl.-Ing. Michael Pabst
Laufzeit:11/2008 - 04/2010
Förderung durch:Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Bild Adaption und Entwicklung einer vorkonfektionierten Steuerungsbox zur Abflusssteuerung von Kanalnetzen (ADESBA)

Inhalt

Ziel des Projekts war es, durch die Implementierung eines vorkonfektionierten Regelungsalgorithmus in eine aus tech-nischer Sicht vorkonfektionierte Steuerungsbox eine vereinfachte, handhabbarere und schnellere Umsetzung der Kanalnetzsteuerung zu erreichen. Die grundsätzliche Eignung des Algorithmus konnte mittels Simulation eines realen Kanalnetzes nachgewiesen werden. Langzeituntersuchungen zeigen eine deutliche Reduzierung der Mischwasserentlastungen (29 Prozent). Die Umsetzung des entwickelten Regelungsalgorithmus in eine physische Steuerungsbox wurde realisiert und zeigte in der Erprobung eine gute Übereinstimmung. Zudem konnte ein Engineering Tool entwickelt werden, das die reale Umsetzung und die Nachweisführung der Verbundsteuerung deutlich erleichtert.

 Die Hauptaufgabe des ISAH war die simulative Erprobung des Regelalgorithmus und die modelltechnische Entwicklung und Nachweisführung der Verbundsteuerung für das Kanalnetz der Stadt Hildesheim.

Am ISAH wurden im Einzelnen folgende Gesichtspunkte bearbeitet:

  • Erstellung, Kalibrierung und Verifizierung des Modells
  • Simulative Erprobung des generalisierten Regelungsalgorithmus, Sensitivitätsuntersuchungen
  • Nachweisführungen
  • Vergleich Modell (Simba) – reale Steuerung (ADESBA)
  • Wissenschaftliche Begleitung der Inbetriebnahme der ADESBA-Steuerung in Hildesheim

Übersicht