• Zielgruppen
  • Suche
 

AKIZ - Integriertes Abwasserkonzept für Industriezonen (EIN DEUTSCH-VIETNAMESISCHES FORSCHUNGSPROJEKT)

Leitung:Dr.-Ing. Maike Beier
Bearbeitung:Dipl.-Ing. Niklas Trautman
Laufzeit:2010 -2014
Förderung durch:Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF); Vietnamesischen Ministerium für Forschung und Technologie (MOST)
Bild AKIZ - Integriertes Abwasserkonzept für Industriezonen (EIN DEUTSCH-VIETNAMESISCHES FORSCHUNGSPROJEKT)

Vietnam hat in den letzten Jahren ein hohes Wirtschaftswachstum zu verzeichnen, was sich in einer steigenden Anzahl von aktuell mehr als 200 registrierten Industriezonen (IZ) zeigt. Die Mehrzahl dieser Industriezonen verfügt über keine nachhaltige Abwasserentsorgung, was zu gravierenden Umweltverschmutzungen führt und eine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellt. Am Beispiel der Industriezone Tra Noc in der im Mekong Delta gelegenen Stadt Can Tho soll deshalb ein „Leuchturmprojekt“ entwickelt werden. In Ergänzung zum Bau eines Zentralklärwerks wird ein Integriertes Abwasserkonzept für Industriezonen (AKIZ) im Rahmen eines deutsch-vietnamesischen Verbundprojekts erarbeitet, das einen effizienten, ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Betrieb des gesamten Abwassersystems gewährleisten soll. Neben der Verbindung von zentralen und dezentralen Ansätzen der Abwasserbehandlung ist die direkte Verknüpfung der technischen Planung mit der Finanzplanung, unter Einbeziehung verursachergerechter und steuerungswirksamer Kostenumlage- bzw. Gebührenmodelle, ein wesentlicher Bestandteil des integrativen Ansatzes.

Ziele und Aufgaben

Mit Hilfe von in Containern installierten Pilotanlagen sollen in verschiedenen Branchen der Industriezone Tra Noc High-tech-Lösungen für die dezentrale Abwasservorbehandlung, die Energiegewinnung und Wertstoffrückgewinnung aus Abwasser getestet und an die lokalen Gegebenheiten angepasst werden. Für den anfallenden Klärschlamm werden geeignete Entsorgungs- und Verwertungskonzepte entwickelt. Mit Hilfe von Monitoringprogrammen sollen Datengrundlagen für ein Überwachungsprogramm generiert werden, insbesondere im Hinblick auf toxisch belastete Abwässer.

Darüber hinaus werden soziologische und ökologische Aspekte untersucht. Die nachhaltige Umsetzung von AKIZ soll durch Capacity Building mit den lokalen Partnern und relevanten Interessensgruppen unterstützt werden.

Angewandte Wissenschaft und Kooperation mit der Entwicklungszusammenarbeit

Im Rahmen von sechs Teilprojekten kooperieren deutsche und vietnamesische Industrie- und Hochschulpartner sowohl bei der Forschungsarbeit, als auch bei der praktischen Anwendung der Pilotanlagen in der Industriezone Tra Noc. Zusätzlich gibt es eine enge Kooperation mit den relevanten Behörden vor Ort. Mit der KfW und anderen Entwicklungsbanken besteht ein stetiger Austausch.

Weitere Informationen

Übersicht