• Zielgruppen
  • Suche
 

Anaerobe Batchtests

Das ISAH verfügt über mehrere automatisierte Messstände für anaerobe Batch-Tests zur Bestimmung der anaeroben Schlammaktivität sowie des Gasbildungspotentials von Substraten. Die Versuchsapparatur ist gemäß DIN EN ISO 11 734 aufgebaut. Aus den Versuchen mit dem Messtand werden Kennlinien von Referenzsubstraten erstellt, mit den sowohl die Abbaucharakteristik von Substraten als auch Schlämmen abgebildet werden können. Hierdurch werden Kenngrößen sowohl für die Anlagenoptimierung als auch die Modellierung ermittelt.

Messmethoden

  • Ermittlung des spezifischen Methanertrags
  • Bestimmung des Restgaspotenzials
  • Messung der anaeroben Aktivität

Anwendungsbeispiele

  • Auswirkungen von unterschiedlichen Vorbehandlungsmaßnahmen auf den Gasertrag und die Gasbildungsraten von Substraten
  • Bestimmung von Hemmstoffen in Substraten und im Inoculum des Fermenters, Erfolgskontrolle von Gegenmaßnahmen
  • Untersuchung der Verträglichkeit von Co-Substraten für eine bestehende Anlage
  • Abschätzung einer eventuellen Interaktion mit bereits eingesetzten Substraten.
  • Optimierung des Gasertrags durch Anpassung der Zufuhrmenge und Aufenthaltszeit an die Abbauleistung des Inoculums.
  • Untersuchung der Auswirkungen von Mikro- und Makronährstoffdosierungen.

Kenndaten

  • 36 Analysenplätze mit kontinuierlicher Datenerfassung sowie weitere Plätze mit diskontinuierlicher Datenerfassung
  • Temperatur 10 – 40 °C
  • Messgenauigkeit 1 mbar
  • Reaktorvolumen 250 – 2.000 mL
  • kontinuierliche Erfassung der Messwerte