ForschungForschungsprojekte
ENERINDUS - Analyse der Energieeinspar- und Energieoptimierungspotentiale in der industriellen Abwasserbeseitigung

ENERINDUS - Analyse der Energieeinspar- und Energieoptimierungspotentiale in der industriellen Abwasserbeseitigung

Leitung:  Dr.-Ing. Dirk Weichgrebe
E-Mail:  weichgrebe@isah.uni-hannover.de
Team:  Dipl.-Ing. Linda Hinken, Dip.-Ing. Sebastian Meier
Förderung:  Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
Laufzeit:  09/2010 - 06/2011

Im Rahmen dieses Projektes wurden der aktuelle Energiebedarf der Industrieabwasserbehandlung in Nordrhein-Westfalen für Industriebranchen mit organisch belasteten Abwässern abgeschätzt und mögliche Energieeinsparpotentiale z.B. durch Änderung der Verfahrenstechnik berechnet.

Um den Einfluss von Belastungsschwankungen auf den Energiebedarf zu ermitteln, wurde in dem am ISAH bearbeiteten Teilprojekt u.a. das Modell der Aerobstufe einer industriellen aeroben Kläranlage zur Brauereiabwasserbehandlung auf Basis des Activated Sludge Model No. 3 (ASM3) erstellt. Mit Hilfe der durchgeführten Simulationsrechnungen konnte der Energiebedarf der Aerobstufe unter dynamischen Bedingungen im Jahresverlauf berechnet werden. Im nächsten Schritt wurde ein Modell einer Anaerobstufe auf Basis des Anaerobic Digestion Model No. 1 (ADM1) erstellt und als vorgeschaltete Anaerobstufe mit dem Modell der aeroben Belebungsstufe gekoppelt.

Mit Hilfe der dynamischen Simulation konnte das Energiepotential der gekoppelten Anlage aus Anaerob- und Aerobstufe im Vergleich zur Aerobstufe im Jahresverlauf dargestellt, Zeiträume mit Energiebedarf und -überschuss aufgezeigt und unterschiedliche Simulationsrechnungen z.B. unter Variation des C/N-Verhältnisses durchgeführt werden. Für die betrachteten Lastfälle wurden zudem Energie- und CO2-Bilanzen mit Hilfe der Software Umberto® erstellt.