InstitutAktuelle MeldungenNews
Beregnungsanlage zur Untersuchung des Verhaltens von Mikroplastik auf urbanen wasserdurchlässigen Oberflächen

Beregnungsanlage zur Untersuchung des Verhaltens von Mikroplastik auf urbanen wasserdurchlässigen Oberflächen

Beregnungsanlage zur Untersuchung der Mikroplastik-Mobilisierung auf urbanen wasserdurchlässigen Oberflächen
Betrachtung verschiedener Versuchsoberflächen

Mit Hilfe der neu installierten Beregnungsanlage wird unter kontrollierten Laborbedingungen das wasserinduzierte Transport- und Mobilisierungsverhalten von Mikroplastik auf urbanen wasserdurchlässigen Oberflächen untersucht. Die Anlage ermöglicht die Beregnung verschiedener Versuchsoberflächen mit unterschiedlicher Regenintensität und -dauer, die differenzierte Bilanzierung des Oberflächenabflusses und des infiltrierten Wassers, sowie die Einstellung einer Oberflächenneigung.

Ziel der Untersuchungen ist die Bestimmung der Partikelmobilisierung in Abhängigkeit der Beregnungsintensität und -dauer, der Partikelgröße und der Materialeigenschaften der Versuchsoberfläche. Des Weiteren werden entscheidende Parameter für die Mobilisierung bestimmt und das Partikelverhalten auf unterschiedlichen Oberflächen verglichen. Mit den gewonnenen Erkenntnissen können Aussagen über die Menge des in den Oberflächenabfluss transferierten Mikroplastiks getroffen werden. Die Erkenntnisse aus dem Experiment dienen der Untersuchung des Transfers von Fahrbahnpartikeln, auch TRWPs (Tire and Road Wear Particles) genannt.

Wir bedanken uns für die Finanzierung der Beregnungsanlage im Rahmen des Verbundprojektes KEYS. Weitere Informationen zum Forschungsprojekt KEYS erhalten Sie hier und auf der Projekthomepage