InstitutNews
2019 Tsinghua International Summer School – Environment

2019 Tsinghua International Summer School – Environment

Vier Studierende der Leibniz Universität Hannover nahmen erfolgreich an der 2019 Tsinghua International Summer School – Environment in Peking teil. Das Programm findet seit 2013 jährlich an der Tsinghua University, einer der führenden Universitäten Chinas, statt und wird von der School of Environment ausgerichtet. In diesem Jahr nahmen insgesamt 83 Studierende aus 28 Ländern teil.

Ziel der Summer School ist es, Wissen über umweltrelevante Themen mithilfe von Fachvorträgen zu vermitteln und die aktuellen Herausforderungen sowie Lösungsansätze des Gastgeberlandes zu verstehen. Zur Vertiefung der erworbenen Kenntnisse wurden Orte und Bauwerke mit ökologischer Relevanz besichtigt. Als Vortragende fungierten sowohl Lehrkräfte der Tsinghua Universität als auch internationale Gastvortragende, wie zum Beispiel Prof. ZUO Jiane (Tsinghua University) und Prof. Rosina Bierbaum (University of Michigan). Letztere arbeitete unter anderem als Regierungsberaterin für Barack Obama.

Zum Einblick in die Geschichte und Kultur Chinas wurden verschiedene Ausflüge und Workshops angeboten. Unter anderem wurde die chinesische Mauer besichtigt, traditionelle Teezeremonien abgehalten und ein Ausflug in die ehemalige Hauptstadt Xi’an angeboten.

Im Laufe des zweiwöchigen Programms wurden von den Teilnehmenden verschiedene Projekte erarbeitet und präsentiert. Diese Projekte beschäftigten sich mit der Entwicklung innovativer Strategien zur Behebung vorhandener Umweltprobleme Chinas. Die Projektgruppen setzten sich aus internationalen Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen und sorgten für einen kulturellen und fachübergreifenden Austausch.

Anna Rode, Janosch Terbach, Zoë Bovermann, Anna Franziska Meyer

Die Teilnahme an der Summerschool wird über das Vorhaben "Platform for United Water Science and Technology Innovations (PLUS)" ermöglicht, das gemeinsam von der Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie der Leibniz Universität Hannover und der School of Environment der Tsinghua Universität umgesetzt wird. Weitere Infos unter www.plus-up.de.