InstitutNews
Prof. Rosenwinkel erhält Willy-Hager-Medaille 2019

Prof. Rosenwinkel erhält Willy-Hager-Medaille 2019

Prof. Rosenwinkel bei der Verleihung der Willy-Hager-Medaille (Bildquelle: Dechema e.V., Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.)

Prof. Karl-Heinz Rosenwinkel wurde am Freitag, den 28. Juni 2019, mit der Willy-Hager-Medaille ausgezeichnet. Die Willy-Hager-Medaille wird alle drei Jahre an Persönlichkeiten verliehen, die sich in hervorragender Weise um die wissenschaftliche Erforschung der Grundlagen und Verfahren der Wasseraufbereitung und der Abwasserreinigung verdient gemacht haben. Prof. Rosenwinkel erhält die Willy-Hager-Medaille als Würdigung seiner Verdienste bei der Erforschung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher Grundlagen und deren Anwendung in Verfahren der kommunalen und industriellen Wasserwirtschaft, der Wasserkreislaufführung und Ressourcenrückgewinnung. Besonders gewürdigt wird seine Fähigkeit, die wissenschaftlichen Erkenntnisse in die universitäre Lehre, in die Fort- und Weiterbildung sowie in die Regelwerksarbeit einfließen zu lassen. Die anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand im März 2018 veröffentlichte Festschrift kann über das Vorzimmer (vorzimmer@isah.uni-hannover.de) erworben werden.

Die bisherigen Preisträger der Willy-Hager-Medaille können unter willy-hager-stiftung.de/preise/willy-hager-medaille/ nachgelesen werden. Nach Prof. Seyfried (2007) erhält mit Prof. Rosenwinkel das zweite Mal ein Professor des ISAH diese besondere Auszeichnung. Prof. Rosenwinkel ist damit aktuell der Einzige, der sowohl die William-Dunbar-Medaille der European Water Association (EWA) und die Willy-Hager-Medaille der DECHEMA erhalten hat.

Das ISAH gratuliert Prof. Rosenwinkel sehr herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung