InstitutNews
Stellenausschreibung

Stellenausschreibung

Am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik (ISAH) ist zur
Unterstützung der deutsch-chinesischen Forschungskooperation eine Stelle als

 

Projekt-Assistenz (m/w/d)

(EntgGr. 10 TV-L, 100 %)

 

ab 01.10.2019 kurzfristig zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

 

Das Institut führt mehrere deutsch-chinesische Projekte durch. Weitere Projekte sind in der Antragsphase. Daher sucht das ISAH eine Projekt-Assistenz (m/w/d) zur Koordination und zum weiteren Ausbau der Forschungskooperation mit renommierten chinesischen Wissenschaftspartnern. Der derzeitige inhaltliche Fokus der Zusammenarbeit liegt auf der zukunftssicheren Ausgestaltung der urbanen Wasserwirtschaft. Insbesondere spezifische Maßnahmen zur Implementierung des Schwammstadt-Konzeptes aber auch andere Themen wie Gewässersanierung, Abwassertechnik und Kreislaufwirtschaft stehen im thematischen Mittelpunkt.

 

Ihre Aufgaben

Sie führen an der Schnittstelle Wissenschaft und Verwaltung koordinierende und organisatorische Tätigkeiten im Rahmen deutsch-chinesischer Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch. Im Einzelnen sind folgende Aufgaben wahrzunehmen.

 

·         Koordination laufender und zukünftiger deutsch-chinesischer Verbundvorhaben des ISAHs

·         Unterstützung beim weiteren Ausbau der Forschungskooperation mit der Tsinghua Universität 
          in Peking

·         Kontaktstelle für den deutschen Projektträger sowie für chinesische Anfragen

·         Organisation wissenschaftlicher Workshops und Exkursionen

·         Organisatorische Mitwirkung bei der Erstellung eines deutsch-chinesischen Studienangebotes

·         Mitwirkung bei der Verfassung von Projektberichten

·         Koordination und Begleitung von Veröffentlichungen einschl. Pflege der Projektwebsites

·         Unterstützung bei der Anbahnung neuer Vorhaben und Kooperationsaktivitäten

 

Einstellungsvoraussetzungen

Wir setzen ein abgeschlossenes Hochschulstudium voraus. Wünschenswert wären vertiefte Kenntnisse im Bereich des Umweltingenieurwesens. Einschlägige Erfahrungen auf dem Gebiet des Projektmanagements sind von Vorteil. Weitere Voraussetzungen bzw. erwartete Qualifikationen sind sehr gute Chinesisch- und Englischkenntnisse, die Bereitschaft zu Reisen nach China und große Freude an der Wahrnehmung koordinierender Aufgaben.

 

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

 

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 15.09.2019 elektronisch oder postalisch an

 

E-Mail: koester@isah.uni-hannover.de

 

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

Prof. Dr. -Ing. Stephan Köster

Welfengarten 1

30167 Hannover

http://www.uni-hannover.de/jobs

 

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.