ResearchResearch FieldsWastewater
Research Projects
SIGN (SIno-German Water Supply Network) - Chinesisch-Deutsch Wasser-Netzwerk-Sauberes Wasser von der Quelle zum Verbraucher

Research Projects

SIGN (SIno-German Water Supply Network) - Chinesisch-Deutsch Wasser-Netzwerk-Sauberes Wasser von der Quelle zum Verbraucher

Leaders:  Prof. Dr. -Ing. Stephan Köster
Email:  koester@isah.uni-hannover.de
Team:  Meiyue Zhou, M. Sc.
Year:  2018
Sponsors:  BMBF
Lifespan:  04/2015 – 03/2018

 

1) Das Verbundvorhaben SIGN

Das Verbundprojekt „SIGN (SIno-German Water Supply Network)“ basiert auf der Fördermaßnahme CLIENT – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Klimaschutz- und Umwelttechnologien und –dienstleistungen CLIENT und adressiert die deutsch-chinesische Kooperation im Rahmen der chinesischen Megawasserprojekte. Zur Erreichung vorrangiger wasserwirtschaftlicher Ziele in China wurde unter Leitung des chinesischen Umweltministeriums und Einbindung sechs weiterer Ministerien der Zentralregierung das „Major Program of Science and Technology for Water Pollution Control and Governance“ ins Leben gerufen. Das Programm hat eine Laufzeit von 2006 bis 2020.

Das Projekt SIGN befasst sich mit dem gesamten Wasserkreislauf von der Quelle bis zum Verbraucher. Hauptziele sind die Verbesserung der Wasserqualität im Tai-See sowie des daraus gewonnenen Trinkwassers und die Ableitung von Handlungsempfehlungen für ein nachhaltiges Wassermanagement am Tai-See.

Weitere Informationen unter: http://www.water-sign.de/

 

2) Das SIGN-Teilprojekt des ISAHs

Im Verbundvorhaben SIGN sind die Arbeiten der Leibniz Universität Hannover (LUH) vorrangig im Arbeitspaket O „Urban Catchment“ angesiedelt. Im Mittelpunkt stehen FuE-Arbeiten zur Verbesserung der städtischen Entwässerungsinfrastruktur und Klimafolgenanpassung. Der LUH obliegt zudem die Federführung dieses Arbeitspaketes. In dem Arbeitspaket sind folgende vier Themen Gegenstand der vertieften wissenschaftlichen Betrachtung:

  • O1: Verbesserte Abstimmung von Stadtplanung und städtischer Wasserwirtschaft
  • O2: Verbesserung von Betrieb und Instandhaltung im Entwässerungssystem von Wuxi und Jiaxing
  • O3: Maßnahmen zur Erhöhung der Widerstandskraft gegenüber dem Klimawandel
  • O4: Austausch und Beratung zur Verbesserung der Sektorpolitik

Inhaltlich ist die LUH vorrangig verantwortlich für die Zielerreichung in den Arbeitspaketen O1 und O3.

 

3) Innovation Cluster Major Water

Das Verbundvorhaben SIGN wird in enger Abstimmung mit den Verbundvorhaben SINOWATER und URBAN CATCHMENTS durchgeführt.

Weitere Informationen unter: www.sino-german-major-water.net/